Hösseringen


Museumsdorf Hösseringen

Ein repräsentativer Nutz- und Ziergarten am Brümmerhof zeigt den Zustand von 1900. Ein ländlicher Hausgarten am Imkerhaus aus Eschede vermittelt einen Eindruck der Gartenkultur um 1950. Der kleine Garten am Kötner-haus aus Bahnsen zeigt die Verhältnisse von 1930.

Das Museumsdorf Hösseringen zeigt einen repräsentativen, durch Buchsbaumhecken gegliederten Garten aus der Zeit um 1900, der sich an traditionelle Gartenpläne der Region anlehnt. Um das zentrale Rosenrondell gruppieren sich 4 Gemüsequartiere mit alten oder unbekannteren Gemüsesorten wie zum Beispiel Altmärker Braunkohl, Schwarzwurzeln, Pastinaken und alten Sorten von Stangenbohnen. Zwei großzügige Kräuterbeete profitieren von der Strahlungswärme der Hauswand. Bunte Staudenbeete mit Beerenobststräuchern rahmen das Ensemble ein, das durch einen Stakettzaun zur Streuobstwiese und dem Hofbereich abgegrenzt ist. Die große schattige Laube aus Hainbuchen lädt zum Schauen, Plaudern und Rasten ein.

Museumsdorf Hösseringen
Landtagsplatz 2
29556 Hösseringen

Tel.: 05826/1774
www.museumsdorf-hoesseringen.de

Geöffnet:
15. März bis 31. Oktober

Eintritt:
bis 18 Jahre: frei
Erwachsene: 5,- €
Ermäßigte: 2,50 €